RA Karl-Heinz Gimmler, Oberstleutnant der Reserve, erhält Großes Ehrenzeichen der Republik Österreich

RA Gimmler Ehrenzeichen Oesterreich
v.l.n.r.: Ministerin der Landesverteidigung der Republik Österreich Frau Klaudia Tanner, Generalmajor Prof. Dr. Pöcher und dessen Ehefrau, Oberstleutnant d. R. Karl-Heinz Gimmler, Präsident der Offiziersgesellschaft Wien Herr Oberst d. R. Dr. Udo Birkner, Generalmajor Hans Hamberger | Bildnachweis: HBF/Pusch

Wir freuen uns, in eigener Sache Folgendes mitteilen zu können: Am 1. Juni dieses Jahres erhielt Ra Karl-Heinz Gimmler, Oberstleutnant d. R., unter Corona-Bedingungen im Wiener Verteidigungsministerium von der österreichischen Verteidigungsministerin Klaudia Tanner persönlich das Große Ehrenzeichen der Republik Österreich für Verdienste um die Republik verliehen. Das Große Ehrenzeichen in Österreich entspricht dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse in Deutschland.

Der Grund für die Auszeichnung ist das jahrzehntelange Engagement von RA Gimmler insbesondere im Rahmen der Wissenschaftskommission des österreichischen Verteidigungsministeriums im Hinblick auf die Spezialisierung in Transport- und Logistikrecht.

So hat sich RA Gimmler langjährig in Wehrübungen bei Vorträgen, Beratungen und Tagungen im österreichischen Verteidigungsministerium engagiert, Gegenstand waren – natürlich – insbesondere auch Gestaltung von zivilmilitärischen logistischen Kooperationen und die Herstellung sicherer, zukunftsfähiger und wirtschaftlicher Leistungen, insbesondere logistischer Leistungen für das österreichische Bundesheer. Auch die langjährige, halb ehrenamtliche Tätigkeit an der WU Wien als Lehrbeauftragter für internationales Transport- und Logistikrecht hat die Begründung für das Ehrenzeichen abgerundet.

Bei der Verleihung in Wien waren neben RA Gimmler und Frau Bundesministerin Tanner ebenfalls Herr Generalmajor Hans Hamberger sowie der mit dem Übertritt in den Ruhestand zum Generalmajor beförderte Brigadier Prof. Dr Pöcher, der deutsche Verteidigungsattache Oberstleutnant i. G. Söhnholz und der Präsident der Offiziersgesellschaft Wien, Herr Oberst d. R. Dr. Udo Birkner, anwesend.