Standort

Erlangen

Weitere Informationen

ZUR ANMELDUNG

Datum

06 - 08 Feb 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

Ganztags

Ausschreibungs- und Verhandlungsmanagement 02/2024

Eine State-of-the-Art-Ausschreibung und Vergabe ist die Basis für eine funktionierende Logistik. Fehler in der Ausschreibung potenzieren sich später in der Durchführung der Logistik – so die einhellige Meinung vieler Experten. Die Bedeutung und Anzahl von Ausschreibungen für die verladende Wirtschaft steigt deutlich an. Nicht nur sich verkürzende Ausschreibungszyklen, sondern auch die zunehmende Konzentration auf Kernkompetenzen verstärken den Trend, logistische Dienstleistungen auszuschreiben. Somit wird ein Best-Practice-Management von Ausschreibungen immer mehr zum Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.

Unser Seminar verknüpft auf besondere Weise das verhandlungsrelevante Recht mit Verhandlungstechniken und Verhandlungsrhetorik. Im Anschluss sind Sie für die gewachsenen Anforderungen im Alltag bereit.

Seminarinhalte

Ausschreibungen professionell gestalten

  • Vorbereitung, Inhalte und Arten von Ausschreibungen
  • Kosten-/Nutzenanalyse und Risiko-/Chancenanalyse
  • Schwächen gebräuchlicher Ausschreibungen, neue, erfolgreiche Ausschreibungstechniken („early binding“)
  • Vertragspartnercheck und juristische Due Diligence
  • Juristische Essentials zur Angebotsbearbeitung
  • Kurzworkshop zum Letter of Intent
  • Intensiv-Workshop zur Gestaltung und zum Ablauf einer Ausschreibung

Interessen durchsetzen – geschickt verhandeln

  • Verhandlungsvorbereitung mit Partneranalyse 
  • Verhandlungstechniken, -recht und -rhetorik
  • Verhandlungsmethoden, insbesondere Harvard-Methode
  • USP- und Decisive-Edge-Technik

Methoden

Workshop Charakter: Trainer-Input, Erfahrungsaustausch, Diskussion, Best-Practice-Beispiele, Checklisten

Ihr Nutzen

Nach dem Seminar können Sie,

  • Best-Practice-Ausschreibungen gestalten
  • bzw. sich als Bieter in einer Ausschreibung optimal verhalten
  • die typischen Schwächen und Fehler von Ausschreibungen vermeiden
  • das ausschreibungsbezogene Vertragsanbahnungsrecht praktisch anwenden
  • Verhandlungen kompetent vorbereiten, führen und mit bestmöglichem Ergebnis abschließen.

Zielgruppe

  • Verantwortliche für Ausschreibungen auf Verlader- und Dienstleisterseite
  • Geschäftsführer
  • Key Account Manager

Besonderer Hinweis

Nicht behandelt wird die Thematik „öffentliches Vergaberecht“!

Referent

Dr. RA Karl-Heinz Gimmler
Fachanwalt für Steuer-, Transport- und Speditionsrecht, Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht, Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Koblenz

RAin Anne Marhoffer
Fachanwältin für Transport- und Speditionsrecht, Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Koblenz